Publikationen

Herbst-Rundbrief vom 10. Oktober 2014

Sommer Rundbrief 01.7.2014

Rundbrief 23.3.2012

Rundbrief 7.1.2012

Rundbrief 5.9.2011

Rundbrief März 2011

Rundbrief April 2010

Die letzte Chance für eine Zukunft ohne Not

Obwohl dieses Buch über 50 Jahre alt ist, zeigt es mit seinem Inhalt genau das auf, was wir in den letzten Jahrzehnten vernachlässigt haben: Den bewußten und natürlichen Umgang mit dem Humusboden, unserer letztendlichen Lebensgrundlage. Das Wohl und die Zukunft der menschlichen Existenz steht und fällt in direktem Zusammenhang mit der Pflege dieses Humusbodens.
Die Autorin Annie Francé Harrar hat es geschafft, das über Jahrzehnte lange, mit ihrem Mann Raoul Heinrich Francé (Autor von 60 Büchern) erfahrene Wissen, in diesem epochalen Standardwerk zusammenzufassen.
mehr...
Bestellen
Download als PDF , bitte Geduld beim Laden, 700 Seiten

Lebendige Erde 1/2006

Bodenbearbeitung und Betriebsgleichgewicht
Was haben Vieh, Kleegrasbau und Gare im Boden gemeinsam? Sie arbeiten am astralischen, Wärme verströmenden Pol, der im Gleichgewicht zum Pflanzlichen sein will. Mit intensiverer Gare läßt sich geringerer Viehbesatz und Kleegrasbau ausgleichen.
von Hartmut Heilmann
mehr...

TERRALYT PLUS

Seit Jahren denkt man beim Stichwort "Düngung" an Stoffversorgung. TERRALYT PLUS fördert als Elektrolyt alle Energiewechselvorgänge im Boden. Dies ist ensprechend der galvanischen Eigenschaften des Bodens verständlich (sh. Tagungsbericht der 10. Internationalen Elektrochemietagung der Gesellschaft für Boden, Technik, Qualität; BTQ:).
von: Hartmut Heilmann

Tagungsbericht Bischofsheim 5.+ 6. 4. 2003

Tagung "Ländlicher Raum"
Christliche Ethik, Ökologischer Landbau, Lebensmittelqualität
Christliche Tagungsstätte Hohe Rhön, Bischofsheim (Rhön)
mehr...

Weitere Publikationen

Ist Bodenversauerung autoregulativ normalisierbar?
Müssen unsere versauerten Böden regelmäßig gekalkt werden? Die Verwendung eines Bodenelektrolyten bewirkte eine Erhöhung des pH-Wertes durch Bodenbelebung!
Hartmut Heilmann

Großes Apfelqualitätsprojekt
Auf der Suche nach einem Modell, das es erlaubt, Qualität in einem ganzheitlichen Sinne abzuschätzen, wurden
bei einem groß angelegten Apfelversuch umfangreiche Untersuchungen angestellt. Der Arbeitskreis
Qualität der BTQ bearbeitete die Elektrochemie.
Hartmut Heilmann

Vom Umgang mit organischen Prozessen im Kulturboden
Richtiger Umgang mit dem Boden ist nicht eine Frage der gezielten
Landtechnik, richtiger Reaktion auf analytische Bodenuntersuchungsberichte
oder auf schlimme Unkräuter, sondern nur in einer engen
Partnerschaft mit den lebentragenden Prozessen möglich.
Hartmut Heilmann


Bauer mit Leib und Seele
BTQ-Vorstandsmitglied Dietmar May bewirtschaftet zusammen mit
seiner Familie (drei Generationen) einen 70 ha großen Biohof zwischen
Rhön und Grabfeld im nördlichen Unterfranken.
Dietmar May


Das Nährstoffangebot ist nicht alles
Ob einem Lebewesen die lebenswichtigen Stoffe ausreichend zur Verfügung stehen, hängt nicht nur von
ihrem Angebot ab, sondern entscheidend von der elektrochemischen Ordnung.
Hartmut Heilmann


Aspekte autoregulativer pH-Wert-Normalisierung im Boden
Aspekte autoregulativer pH-Wert-Normalisierung im Boden Offene Fragen hinsichtlich des Modells und der Bestimmungsgründeeines wichtigen Bodenparameters
Hartmut Heilmann

Weiter »

Mitglied werden | Spenden | Impressum | Kontakt | Sitemap | Kontakt Spendenaktion